Klasse B mit der Schlüsselzahl 196(B196)

Info unter Aktuelles

Der 7 Punkte Weg zur Ausbildung

1.Die Anmeldung
Du gehst zu einer Fahrschule Deines Vertrauens und meldest Dich dort an. Wenn Du bis zum erreichen des Mindestalters für die jeweilige Führerscheinklasse  Deinen Führerschein haben willst, solltest Du Dich ca. 6 Monate vorher anmelden.

2.Sehtest und Erste Hilfe Kurs
Vor Beginn der praktischen Ausbildung mußt Du einen Sehtest machen lassen. Diesen Test kannst Du bei jedem Optiker oder Augenarzt machen lassen. Bei der Anmeldung nenne wir Dir Adressen bei denen Du den Erste-Hilfe-Kurs machen kannst. Dieser Kurs wird von den einschlägigen Hilfsorganisationen, wie Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfall Hilfe oder dem Malteser Hilfsdienst angeboten.

3.Der Antrag
Als nächstes stellst Du Deinen Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis. Wie das geht hängt von den Gepflogenheiten in Deiner Gemeinde ab. Iin Freiberg funktioniert das folgendermaßen.
Du bekommst von uns das Antragsformular, das wir schon so weit wie möglich ausfüllen. Die fehlenden Angaben mußt Du dann noch selbst ergänzen.
Diesen Antrag gibst Du zusammen mit dem Sehtest , dem Erste-Hilfe-Kurs und einem biometrischen Paßbild auf dem Einwohnermeldeamt ab.

4.Der theoretische Unterricht
2x in der Woche findet der Theorieunterricht in unserem Fahrschulraum in der Kirchstraße 26 statt.  Während der Stunde erklären wir Dir alles was Du wissen mußt um die Theoretische Prüfung zu bestehen. Der Gesetzgeber schreibt eine bestimmte Anzahl von Theoriestunden vor, bei uns sind alle Theoriestunden im Grundbetrag enthalten.

5.Der praktische Unterricht
Im praktischen Unterricht lernst Du als erstes das Fahrzeug genau kennen. Dann kommt die Übung im Straßenverkehr. Auch beim praktischen Unterricht muß eine Mindestzahl von Stunden absolviert werden. Bei Klasse B mußt Du 12 Sonderfahrten (5 Überlandstunden, 3 Nachtfahrten, 4 Autobahnstunden ) absolvieren. Alle zusätzlichen Stunden sind Übungsfahrten. 1 Unterrichtsstunde dauert 45 min.

6. Die theoretischePrüfung
Sobald von den Behörden deine Papiere bearbeitet wurden und Du ordentlich gelernt hast, kannst Du die theoretische Prüfung ablegen. Die Prüfung findet in Ludwigsburg-Tammerfeld beim TÜV statt. Die Theorieprüfung beim TÜV findet mittlerweile an Tablett PC´s statt. Das Ergebnis bekommst du sofort mitgeteilt sobald du auf Abgabe geklickt hast.

 

7. Die praktische Prüfung
Die praktische Prüfung kannst Du  frühestens  4 Wochen vor Erreichen des Mindestalters für die jeweilige Führerscheinklasse ablegen. Ein Prüfer vom TÜV bewertet Deine Fahrkünste. Er sitzt hinten im Auto und dirigiert Dich 45 Minuten lang durch die Straßen auf denen Du geübt hast. Keiner verlangt eine absolut Fehler-freie Fahrt, der Prüfer legt Wert darauf zu sehen, daß Du mit dem Fahrzeug sicher umgehen kannst. Da können auch mal ein paar kleine Fehlerchen dabei sein.
Nach bestandener Prüfung wird Dir , wenn Du schon das Mindestalter hast, die Prüfungsbescheinigung oder der Führerschein direkt ausgehändigt. Ansonsten holst Du Dir ihn ab Deinem  Geburtstag beim Landratsamt ab.